SEO und SEA – Die Kombination machts

SEO und SEA – Die Kombination machts

Aufschrei von Werbungstreibenden und SEM Marketern Ende Februar: Google hat die bezahlten Anzeigen in der rechten Spalte für immer abgeschafft, und so das Ergebnislisting an die mobile Darstellung angepasst. Somit reduzieren sich die verfügbaren Werbeplätze im oberen Bereich von 10 auf max. 4 Anzeigen.

Google, mit einem Marktanteil von über 94 % in Österreich, ist in der glücklichen Position, solche Maßnahmen setzen zu können.

Das bedeutet in Folge einen Anstieg der Klickkosten sowie die Notwendigkeit einer noch intensiveren Betreuung der Google Kampagnen und Anzeigengruppen durch zertifizierte Agenturen mit viel Erfahrung. Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird spätestens jetzt eine wesentliche und nicht mehr wegzudenkende Komponente im digitalen Marketing Mix.

Um somit das Maximum aus ihren Marketingbudget herauszuholen ist nun die genau dosierte Kombination aus bezahlten Anzeigen (Suchmaschinenwerbung) und die noch intensivere Optimierung des organischen Rankings (Suchmaschinenoptimierung) Pflicht für ein erfolgreiches digitales Marketing. Diese Kombination ergänzt sich in Bezug auf die neue Situation somit noch besser.
Hier fallen Wörter wie Content Marketing, Blogs, Storytelling, Longtail und Short tail Keywords sowie Social Media und relevanter Linkaufbau.

Nicht zuletzt muss hier ein noch intensiveres Tracking und auch Monitoring installiert werden, um auf gewonnene Daten richtig zu reagieren. Das Ergebnis ist ein signifikanter Anstieg der Conversion Rate in Verbindung mit dem Sichtbarkeitsindex.